160917_Gegendemo Marsch für das Leben

Aufruf: Gegendemonstration zum Marsch für das Leben

Wie jedes Jahr rufen „LebensschützerInnen“ in Berlin zum „Marsch für das Leben“ auf. Am 17.09.2016 gehen christliche FundamentalistInnen für sehr konservative Familienkonzepte auf die Straße. Ein Bestandteil dieses rückständigen Frauenbildes ist ein totales Abtreibungsverbot. Mädchen und Frauen soll die Selbstbestimmung über ihr eigenes Leben und ihren Körper verwehrt werden.

Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung, in dem auch die ASF Mitglied ist, ruft zu einer Gegendemonstration auf, um ein klares Zeichen für sexuelle Emanzipation und vielfältige Lebensformen in Patchwork-Familien, als gleichgeschlechtliche Paare, als Alleinerziehende, in zeitweiliger Partnerschaft, in Wohngemeinschaften, mit und ohne (eigene) Kinder zu setzen.

Wir laden Sie/euch deshalb herzlich ein, uns am 17.09.2016 um 13:30 Uhr am Brandenburger Tor für eine Kundgebung zu treffen und anschließend Richtung Alexanderplatz aufzubrechen, um auf dem Weg und vor Ort unserem Anliegen Gehör zu verleihen.

Zur Vorbereitung findest Du/finden Sie hier den Aufruf des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung.

 

 

Agenda

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30