Dr. Sigrid Nikutta: BVG arbeitet an Erhöhung des Frauenanteils

Dr. Sigrid Nikutta: BVG arbeitet an Erhöhung des Frauenanteils

 

Dr. Sigrid Nikutta, Vorstandsvorsitzende der BVG und jüngst gekürte Managerin des Jahres 2012, gab dem ASF-Landesvorstand interessante Einblicke  in ihre Tätigkeit. Seit 1.10.2010 ist Dr. Sigrid Nikutta Vorstandsvorsitzende in einer sonst absolut männlichen Domäne wie sie betonte. Dabei hätten das Landesgleichstellungsgesetz und die Erwartungshaltung der Berliner Politikerinnen einen großen Anteil bei der Besetzung ihrer Position gehabt.

 

Derzeit sind 17,4 Prozent der Beschäftigten in der BVG weiblich. Die BVG arbeite aber mit der Hilfe der Frauenbeauftragten Ines Schmidt an der Erhöhung der Quote. Dazu gäbe es zwei Stellschrauben. Erneut würden Frauen als Busfahrerinnen ausgebildet. Sie kämen über die Arbeitsagentur häufig aus klassischen Frauenberufen und hätten sich meist keine großen Chancen mehr auf dem Arbeitsmarkt ausgerechnet. Es sei außerordentlich bemerkenswert, wie motiviert und engagiert diese Frauen seien.


Der zweite Weg ginge über die Ausbildung. Bei der BVG lernen derzeit 130 junge Menschen einen Beruf. Dabei seien rund 90 Prozent Frauen in den klassischen kaufmännischen Berufen, bei der Fachkraft im Fahrdienst seien es 50 Prozent. In den gewerblich-technischen Berufen seien es leider nur acht Prozent. Hier setze man alles daran, den Frauenanteil zu erhöhen, zumal es zukunftssichere Berufe seien. Dr. Sigrid Nikutta wird zur Erhöhung des Frauenanteils klare Zielvereinbarungen in den einzelnen Bereichen des Unternehmens verabreden.


In der anschließenden Diskussion gab es auch eine für Berlin sehr wichtige politische Botschaft. Die BVG werde sich nicht auf eine Ausschreibung der S-Bahn bewerben. Dr. Sigrid Nikutta betonte, dass die S-Bahn nach anderen Regularien funktioniert. Sie wolle sich auf das konzentrieren, was sie kann und das sei die BVG.


Im nächsten ASF-Landesvorstand (24. Oktober 2012) wird die neue Vorsitzende des LandesFrauenRates Regina Seidel zu Gast sein. Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen!

 

 

Agenda

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30